Uwe Heeschen "Brieftaubensport in Boostedt" Bei Interesse Anruf ab 19:00 Uhr 04393 6370480 Handy 01742146180 Mail uwe-heeschen-boostedt.de@uwe-heeschen-boostedt.de
 Uwe Heeschen "Brieftaubensport in Boostedt"  Bei Interesse Anruf ab 19:00 Uhr         04393 6370480     Handy 01742146180 Mail  uwe-heeschen-boostedt.de@uwe-heeschen-boostedt.de   

Reisemännchen 2019

Der 194 ist wohl mein bester Jungvogel von Statur und aussehen her.Leistungsmässig traue ich ihm einiges zu.Er hat nun schon seit ich die neuen Sitzregale habe immer ein und denselben Sitzplatz. Körperlich gefällt er mir sehr gut und ich würde ihn so 93,5 Punkte geben. Auf der Jungtaubenreise war zwar nicht so auffällig aber als jung ist mir sowieso nur wichtig das die Taube wieder da ist und was gelernt hat.

Die Eltern des 194 sind ein ganz tolles Paar und würde sie am liebsten so zusammen lassen. Der Vater 559 "Pigeonface" war von der bundesweit bekannten SG Ph.+H.Kallen aus Moers zu Gunsten von dem Forum im Internet Pigeonface gestiftet. Ich konnte ihn mir für meinen Zuchtschlag ersteigern und bin von Anfang an von ihm begeistert. Er stammt aus dem Stammvogel "2233" bei Kallen der mit einer Enkeltochter seines 1122 verpaart war.die Grossmutter des 559 die 301 ist eine Tochter des Asvogels 1009 von G.Prange. Die Ergebnisse die diese beiden Züchter einfahren  sind Phenomenal.

Die Mutter 05372 15 85W habe ich auch auf dieser Versteigerung erworben. Auch sie hat mich von Anfang an begeistert und sie ist ein in Linie auf den Hurrican51 gezogenesWeibchen und zwar über die 1272/1271 von Höltke/Rischmüller. Beide sorgten für den Züchter Karl Koch Furore. Zu den Tauben aus dem Hurrican 51 kommt noch das Blut der Drei S Täubin von Püttmann und "Enkelin Annelies über H.& F.Sander. 

Das ist der "Mister"630 als klein eine Woche vor dem absetzen. Schon um die Zeit hat er meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Eigentlich erwarte ich das er sich als jährig und auch später als Trumpf entpuppt. Er war auf dem 1.Preisflug als 2. Taube hinter seiner Nestschwester 199, auf dem Schlag.Auf dem 2+3 Flug fiel er knapp aus den Preisen raus. Die nächsten 2 Flüge setzte ich ihn in der Rv Neumünster aussser Konkurenz mit, kam einmal davon in der Preiszeit auf dem letzten Flug ab Nauen überflog er und landete bei Spfrd.Berger in Winseldorf

Der 03748 18-630V "Mister" ist der Nestbruder zu der 09562 18 199W "Missis" und ist ein körperlich großer Vogel. Aber vom Erscheinungsbild ein stattlicher Täuber. Er hatte von dem letzten Flug ab Nauen überflogen und war bei Alfred Berger in Winseldorf in den Schlag gegangen. Er ist ein Enkel von den Olympiade 03 Sohn bei Dirk de Beer und der 1229 einer Tochter aus dem 346 und der 147 "Olympic Blue". Ein Paar wie es nicht alle Tage gibt. Den Vater "371" habe ich 2016 selbst bei Dirk abgeholt. Ich habe ihn mir selbstverständlich und umgehend abgeholt. Alfred gefiel der Vogel auch und meinte da könnte was kommen. Die Mutter des 630 ist eine Tauben die ich von Karl Buse aus Alfhausen gekauft habe. Karl Buse ist der Züchter des Ares und genau aus dieser Linie kommt die  1125 "Blekkertaube". Sie ist aber auch eine Enkeltochter der "Matadorin 1445" ein ganz ingezüchtetes Weibchen auf den "Matador 343" von Brölhorst. Die 1445 ist in vielen Stammbäumen von Spitzentauben zu finden. Aber auch das Blut von der Mutter von 1125 hat es in sich,ist es doch von den besten von Karel Boeckx die in so manchen Spitzenschlägen eingekreuzt werden. Die Tauben von Karl Buse sind alles Tiere die Standardmässig sind und sich auch auf Ausstellungen gut schlagen würden. 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Heeschen